Der Dauerwaldgedanke

Unter dem "Dauerwald" verstand Möller ein forstliches Betriebsmodell zur Holzerzeugung, welches vorallem die Kräfte der Natur nutzt. Er forderte Stetigkeit im Waldbau, d.h. kahlschlagfreie Bewirtschaftung der Wälder. Die informative Einführung von Wilhelm Bode und ein von ihm verfasstes Glossar zu allen Fachbegriffen sowie eine Reihe ergänzender Kurztexte bedeutender Forstleute machen dieses Grundlagenbuch auch zu einer gut lesbaren Einführung in die Problematik naturnaher Waldwirtschaft heute.

Alfred Möller
Der Dauerwaldgedanke
Sein Sinn und seine Bedeutung
Neudruck der Ausgabe von 1923 mit einer Einführung von Wilhelm Bode

broschiert, 136 Seiten
ISBN 3-930317-01-X


Anzahl:   St


Impressum    AGB    Datenschutz    Hilfe